Irseer helfen Flüchtlingen

Flüchtlingsfamilien


Zur Zeit leben drei Flüchtlingsfamilien in dezentraler Unterkunft bei uns. Zwei Familie kommen aus Syrien, eine Familie aus dem kurdischen Teil Irans. Die Erwachsenen besuchen Intensiv-Deutschkurse, die fünf schulpflichtigen Kinder sind in der Grundschule eingeschult. Sechs Kinder besuchen den Kindergarten. Die Familien werden von jeweils zwei Patenfamilien begeleitet, sodass es für alle Fragen feste Ansprechparter gibt.

Spenden


Wer den Helferkreis finanziell unterstützen möchte überweist auf das Konto des Marktes Irsee. Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden.


Raiffeisenbank Kirchweihtal eG

IBAN DE89 733 699 180 001 811 738

Betreff: Helferkreis Asyl Irsee

Die Gemeinde Irsee heißt Flüchtlinge herzlich willkommen und ist bemüht, ihnen bei der Eingewöhnung und Integration in unsere Gesellschaft und in unser Dorfleben so gut es geht zu helfen. Hierzu hat sich im Oktober 2015 der „Helferkreis Asyl Irsee“ gegründet und in verschiedene Arbeitsgruppen aufgeteilt. So wird eine gute Betreuung und Integration der Flüchtlinge in die Dorfgemeinschaft ermöglicht. Knapp 70 Personen packen hier tatkräftig mit an. Zu Beginn wurden die verschiedenen Arbeitsgruppen von einer Asylbeauftragten koordiniert, die als Bindeglied zwischen Helferkreis und Rathaus fungierte. Die Position ruht derzeit.

Die Helfer in dieser Gruppe fungieren als erste Ansprechpartner für die Flüchtlinge – sie behalten den Überblick, über die Bedürfnisse „ihrer“ Familie.

Ansprechpartnerin: Andrea Nowak

Die Mitarbeiter dieser Gruppe helfen bei sämtlichen Fragen, die das Wohnen und den Haushalt betreffen.

Diese Gruppe unterstützt die Flüchtlinge oder ihre Paten bei sämtlichen gegenständlichen Anschaffungen, z. B. Kleidung, Möbel, Haushaltsgeräte, Fahrräder, Spielsachen für Kinder usw.

Sollte eine Fahrgelegenheit mit einem Auto benötigt werden, kümmern sich die Mitglieder dieser AG darum – egal ob Arztbesuch, Einkäufe oder Fahrten zu Ämtern.

Ansprechpartner: Dr. Thomas Petri

Um in Deutschland alleine zurecht zu kommen, ist es unbedingt erforderlich, die deutsche Sprache zu lernen. Auch um hier zu arbeiten oder um finanzielle Unterstützung bewilligt zu bekommen, ist das Beherrschen der deutschen Sprache eine notwendige Voraussetzung. Deshalb hat es sich diese Arbeitsgruppe zum Ziel gemacht, unseren Flüchtlingen die deutsche Sprache im Rahmen eines persönlichen Unterrichts beizubringen. Es gibt Angebote für die Erwachsenen und auch für die Kinder, einschließlich spezieller Unterrichtsstunden paralell zum regulären Schulunterricht.

Die Helfer in dieser Gruppe stellen den Kontakt zu den örtlichen Vereinen her und veranstalten auch selbst immer wieder Projekte mit verschiedenen Themen: Gemeinschaftliches Plätzchenbacken zu Weihnachten, Osternester basteln, Faschingskostüme kreieren und Vieles mehr.

Ansprechpartnerin: Andrea Kühl

Die Helfer dieser Gruppe unterstützen unsere Flüchtlinge tatkräftig, um in der Umgebung bald eine Arbeit zu finden.

Ansprechpartner: Dr. Martin Zurek

Die Arbeitsgruppe unterstützt den Helferkreis in Rieden bei den Fahrdiensten, der Hausaufgabenbetreuung  und dem Sprachunterricht. Hier sind jederzeit Helfer und Helferinnen sehr willkommen.

Ansprechpartnerin: Waltraud Schürmann

Machen Sie mit ...


Der Asylhelferkreis würde gerne eine Arbeitsgruppe "Wohnungssuche" gründen. Wer sich vorstellen könnte, unsere Familien im Bedarfsfall bei der Wohnungssuche zu unterstützen, meldet sich bitte.

 

Der Arbeitskreis "Arbeit und Beschäftigung" sucht dringend Verstärkung. Im Moment geht es darum, evtl. Minijobs für die Erwachsenen zu finden und ihnen bei der Suche und Kontaktaufnahme zu helfen.