... wo Katzen Bärte tragen

Kontakt


Dr. Annette Waibel (Sprecherin)

Telefon 08341/9958314

E-Mail annettewaibel@t-online.de


  

Künstlerische Leiterinnen

Flora Fassnacht (Telefon 08373/9879287)

Helen Ribka (Telefon 08341/74506)


Veranstalter und Träger

Veranstalter der Schule der Phantasie ist der Elternbeirat. Die Kosten tragen die Eltern der teilnehmenden Kinder. Einen Teil der Personalkosten übernimmt dabei die Gemeinde Irsee, die auch Träger der "Schule" ist.



Seit 1991 gibt es auch in Irsee eine ganz besondere Schule, die "Schule der Phantasie". Hier malen, bauen und arbeiten Künstler gemeinsam mit Kindern – meist in einem fröhlich-kreativen Durcheinander. Hier sollen Kinder ihre Kreativität voll entfalten. Das Wort "Schule" soll dabei in seiner ursprünglichen Bedeutung verstanden werden, nämlich als Ort der Muße, der Begegnung und des Gesprächs.

 

Lange Zeit war auch der Dorfplatz in Irsee von der "Schule der Phantasie" fantasievoll mitgestaltet. Es gab sogar einen "Skulpturenpark" mit glitzerndem Lehmthron unterm Baldachin, einem WindKlangSpiel, einem bulligen Schrottifant oder einem bunten Wasserrad, das noch heute durch den Dorfbach kreischt. Und während die einen Objekte vergehen, entstehen immer wieder neue – und für die Kinder ein Bezug zum öffentlichen Raum.

Die "Schule der Phantasie", eine Idee des 2001 verstorbenen → Rudolf Seitz, lange Jahre Professor für Kunstpädagogik an der Münchner Kunstakademie, schafft über das schulische Pflichtprogramm hinaus einen Raum, in dem Kinder ihre unerschöpfliche Fantasie und gestalterische Kraft frei entfalten können. Nicht das Erlernen von Techniken und Präzision der Darstellung stehen im Vordergrund, sondern die Förderung von Originalität. Es geht in erster Linie nicht um Ergebnisse, sondern um Erlebnisse.

 

Kurse


Den Kindern werden wöchentlich ein bis zwei Kurse und Workshops unter künstlerischer Leitung angeboten. Zum Abschluss gibt es jeweils eine Ausstellung, in der die geschaffenen Werke einer größeren Öffentlichkeit präsentiert werden.

 

Ausstellung


Die nächste Ausstellung mit Arbeiten der Kinder findet am Samstag, 24. Juni 2017, um 15 Uhr im Altbau statt.