Bitte beachten Sie: Suchbegriffe unter einer Länge von vier Buchstaben werden ignoriert.
208 Ergebnisse:
Kleinkunstverein Altbau   Kontakt Dorothea Schmidt (1. Vors.) Bgm.-Haffner-Str. 6 87600 Kaubeuren Telefon 08341/871036 (auch Kartenverkauf) Mail: info@kleinkunstverein-altbau.de Mitglied werden Durch eine  
Jugendchor Sunrise   Chorprobe Die Jugendlichen treffen sich zur Chorprobe in der Regel immer sonntags um 18 Uhr im Pfarrhaus. Chorleitung Ramona und Marina Bobinger Telefon: 08341/13074 E-Mail:   
Essen und Trinken   Essen & Trinken Zwei bodenständige Gasthöfe, zwei urige Kneipen, zwei kleine Cafés, vier gemütliche Biergärten und immer wieder freitags Biomarkt am Baumannstadl. In Irsee findet jeder ein  
Partnerschaftsverein_Beitrittserklaerung_SEPA_30062018.pdf   Partnerschaftsverein Irsee – Montsûrs Beitrittserklärung Name: ……………………………………………………… Geb.-Datum: …………………. Vorname: ……………………………………………………………………………………… Straße: …………………………………………………………………………………………  
MB_2017_05.pdf   MITTEILUNGSBLATT MARKT IRSEE HERAUSGEGEBEN VOM MARKT IRSEE Meinrad-Spieß-Platz 1 · 87660 Irsee · Tel. 0 83 41 / 22 14 · Fax 0 83 41 / 10 15 29 · info@irsee.de · www.irsee.de Öffnungszeiten: Dienstag  
Förderverein St. Stephan   Aktuell Neuer Brunnen ... an der Südseite der Kirche. Die Arbeiten wurden von dem Münchner Steinbildhauer Markus Schneller, der in Irsee wohnt, durchgeführt. Die Kosten wurden vom Verein  
Die Irseerin   Die "Irseerin" auf dem Turm von St. Martin Darstellungen Wappen des Abtes Bernhard Beck des Klosters Irsee Himmelfahrt Mariä Hl. Dreifaltigkeit mit der ikonographisch seltenen Darstellung des  
Akkordion Klosterkirche   Text: Dr. Gabriele Dischinger und Dr. Eva Christina Vollmer Die Autoren danken Dr. Dr. Anton Losinger für wertvolle Anregungen. Fotos: Joachim Feist Literatur (Auswahl): T. Breuer, Stadt u.  
Anreise   Der Markt Irsee ist ein Beispiel für gelungene Dorfentwicklung, bei der kulturelles Erbe nicht nur bewahrt, sondern für die Zukunft auch erweitert wird. 2016 wurde der Ort mit dem  
Ein Kloster wird gegründet   In den Tagen um etwa 1180 hatten sich im Wald von Eiberg fromme Männer um den Einsiedler Heinrich geschart. Sie bauten eine Kapelle. Menschen aus nah und fern suchten bei den Waldbrüdern, zu denen  
Suchergebnisse 91 bis 100 von 208
Die Suchabfrage hat 202 ms in Anspruch genommen.