Fazenda da Esperanca

Kontakt


Fazenda da Esperanca

Gut Bickenried
Bickenried 2
87660 Irsee

Telefon 08341/9956260
www.fazenda.de


Leitung

Luiz Fernando Braz

Telefon 0152/54030193

E-Mail luizfernandobraz(at)yahoo.com

Hofcafé


Das Hofcafé der Fazenda in Bickenried ist sonntagnachmittags von 14–17 Uhr geöffnet. Es liegt direkt am → Pilgerweg der Heiligen Crescentia und ist mittlerweile zu einem beliebten Treffpunkt geworden. Gäste sind dort immer herzlich willkommen. Kaffee und Kuchen gibt es gegen eine Spende.

Die Fazenda da Esperanca ist eine Lebensgemeinschaft von engagierten Mitgliedern der katholischen Gemeinschaft "Familie der Hoffnung". Sie wurde vor über 25 Jahren in Brasilien  gegründet. Ausgeschlossenen und vernachlässigten Menschen, wie Drogen- und Alkoholabhängigen, wird dort die Chance zum Neuanfang gegeben.

Weltweit sind inzwischen 120 Fazenda-Gemeinschaften eingerichtet, in denen derzeit über 5000 junge Menschen leben.

 

 

Seit 2007 in Bickenried

Seit 2007 gibt es auch eine Fazenda da Esperanca (Hof der Hoffnung) im ehemaligen Abtshaus der Abtei Irsee in Bickenried. Sie bietet 20 jungen Männern Platz, die mit Arbeit, Gemeinschaft und geistlichem Leben den Weg der Rekuperation ("sich selbst wiedergewinnen") gehen. Weitere Infos lesen Sie → hier.

Impressionen

Wie kann ich helfen?


Es gibt viele Möglichkeiten, z. B. durch Gebet, Kontakte zu Multiplikatoren (Ärzten, Drogenberatungsstellen, Kirchengemeinden, Entzugskliniken usw.), materielle und finanzielle Unterstützung, Sammelaktionen, Paten­schaften.

Spendenkonto


Fazenda da Esperanca – Deutschland e.V.

IBAN DE9400602650015263700