Aktuelles aus dem Markt Irsee

Irsee, ein kleines Dorf mit großem Programm. Neben kulturellen Angeboten und einem aktiven Vereinsleben, neben Schule, Kindergarten und einer engagierten Seniorenarbeit und Quartiersarbeit 

stehen auch die dorfpolitischen Aktionen immer wieder im Mittelpunkt. Auf dieser Seite informieren wir über die wichtigsten aktuellen Themen aus der Gemeindearbeit. 

Flüchtlingshilfe

Montag, 21. März 2022. Aufgrund der dramatischen Lage im Kriegsgebiet Ukraine werden auch in Irsee immer mehr Unterbringungsmöglichkeiten für die Kriegsflüchtlinge nachgefragt. Der Markt Irsee bittet Sie, Ihre Möglichkeiten zu prüfen und ggfls. an die Verwaltung im Bürgerhaus zu melden. Evtl. Rückfragen werden dort gerne beantwortet.

Neuanpflanzungen

Montag, 1. August 2022. An den Straßenrändern von Hochstraße, Lang- und Almweg wird es nach Beschluss des Gemeinde­rates und in Abstimmung mit den Anliegern (Landwirten) zahlreiche Neuan­pflanzungen geben, um eine größere Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten zu erreichen (Biodiversität) und um die vorhandenen Grüninseln (Bäume und Sträucher) besser zu vernetzen. Außerdem wird die Geschwindigkeit in diesem Bereich ab sofort auf 50 km/h begrenzt.

 

 

Starkregenmodellierung

Dienstag, 13. Juli 2022. In den vergangenen Jahren wurden neben dem Ahrtal viele weitere Gebiete in Deutschland unerwartet von extremen Niederschlägen getroffen. Solche Ereignisse werden vermutlich als Folge des Klimawandels weiter zunehmen.

Um mögliche Schäden und den bestmöglichen Umgang damit besser abschätzen zu können, soll computergestützt mit Hilfe einer speziellen Software schnell und einfach simuliert werden, wie sich Extremwetterereignisse z. B. in Irsee auswirken. Um das Modell möglichst aussagekräftig zu machen, sind auch persönliche Beobachtungen der Bürgerinnen und Bürger wichtig.

 

Notfallplan für Krisen

Donnerstag, 10. November 2022. Im Krisenfall, insbesondere bei einem Blackout, kann es sein, dass auch der Markt Irsee komplett von der Außenwelt abgeschnitten ist. Deswegen hat die Gemeinde einen Notfallplan für Krisen (Sturm, Starkregen, Erdbeben, Blackout) erarbeitet und im MItteilungsblatt Ausgabe Nov. 22/Nr. 5 ausführlich berichtet (Was ist ein Blackout, Wie kann ich vorsorgen, Wie kann ich die Gemeinde unterstützen u.a.).  

Grundwasser-Messstation

Mittwoch 13. Juli 2022. Der Gemeinderat hat sich Ende 2021/Anfang 2022 auf Vorschlag seines Mitglieds Dipl.-Geol. Kai Vogel entschieden, das seit September 2020 installierte hydrometrische Meßnetz um drei Stationen zu erweitern. Weitere Informationen finden Sie → hier. 

 

Seit der Installation der telemetrische Grundwasser-Messeinrichtung wird erstmals seit 1998 der Grundwasserpegel in Irsee wieder dauerhaft und regelmäßig gemessen und die Langzeitentwicklung des Grundwassers in Irsee dokumentiert.

Durch einen direkten Link (s. unten), kann sich jeder informieren und die gemessenen Daten anschaun.

 

Dorfladenbox in Irsee

Montag, 1. August 2022. Integriert ins Bürgerhaus soll am Meinrad-Spieß-Platz noch in diesem Jahr eine Dorfladenbox entstehen in der frische und preiswerte Erzeugnisse der heimischen Landwirte und Erzeuger angeboten werden. Die Box ist ein moderner und ausschließlich regionaler Selbstbedienungsladen für Direktvermarkter und kleinstrukturierte Verkäufer.

 

 

Senioren-Wohnprojekt

Dienstag 4. Oktober 2022. Zufrieden leben und älter werden in vertrauter Umgebung mit ehrenamtlicher und professioneller Unterstützung. Wer will das nicht?Das bereits im vergangenen Jahr vorgestellte Wohnprojekt für Senioren (Ambulant betreute Wohngemeinschaft) wird kommen – allerdings nicht wie zunächst geplant auf dem Meinrad-Spieß-Platz, sondern in der Frühlingsstraße. Dort konnte die Gemeinde kurzfristig einen Teilbereich eines ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens erwerben. Dieser Standort ist lt. Bürgermeister Lieb zentral gelegen und hat ein großes Platzangebot. Zudem kann an diesem Standort ohne technische Speziallösungen kostengünstiger gebaut werden.

 

Am 13. September gab es zu diesem Thema eine zweite Bürger­versammlung in der das beauftragte Planungsbüro "Orte gestalten" aus München einen Vorentwurf präsentierte. Anfang Oktober wurde das Projekt erneut in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung vorgestellt. Die Vorplanungen sind mittlerweile abgeschlossen und vom Gemeinderat genehmigt. Danach soll es in zwei Geschossen insgesamt 12 Wohneinheiten à 16,5 qm Wohnfläche zuzüglich kleiner Sänitär­einheit geben. Außerdem ist pro Stockwerk ein Pflegebad und im 1. Stock eine Loggia geplant. Ziel der Gemeinde ist es, bis zum Jahresende die Genehmi­gungs­planung abzuschließen.

Was in Zukunft auf dem Meinrad-Spieß-Platz geschieht (Neugestaltung) ist bislang offen.